• Kalender

    August 2016
    M D M D F S S
    « Jul    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Neuste Kommentare

    Die Tür zuschlagen -… zu Schuhe putzen
    Bernd zu Letzter Eintrag…
    bo58 zu Begossen…
    bo58 zu Begossen…
    Hugo zu Begossen…
  • Archive

Letzter Eintrag…

… für den Monat Juli.

Gestern noch eine Radtour über 70km und den Mt. Vully, heute Koffer packen und morgen gehts ab nach Sardinien!

Keep on running!

Tempotraining

Letzte Woche habe ich zum ersten Mal seit Wochen wieder einmal so etwas wie ein Tempotraining gemacht. Ich stecke ja immer noch im Wiederaufbau und es mangelt mir noch ziemlich an Kraft und Stehvermögen. Am Mittwoch habe einen etwas schnelleren Dauerlauf gemacht und am Freitag standen Intervalle auf dem Plan. Die waren für mich an diesem Tag aber nicht zu schaffen. Nach der Hälfte habe ich total erschöpft und enttäuscht das verlängerte Auslaufen begonnen. Am Sonntag stand dann ein LongJog über 20km auf dem Programm. Mit ziemlichem Respekt habe ich mich an diese Aufgabe gemacht. Schon ewig ist es her, seit ich so weit gelaufen bin. Dazu war es schon morgens um 9 Uhr deutlich über 20° warm. Die Wärme ertrage ich sonst gut, bei meiner nicht optimalen Verfassung machte ich mir aber schon meine Gedanken. Zum Glück kam keine weitere Enttäuschung dazu. Ich schaffte den Langen besser als erwartet mit einem negativen Split, auch wenn im Anstieg auf dem letzten Kilometer die Körner ziemlich verbraucht waren.

KW25: 44.52 km

Sommer?

Viermal bin ich diese Woche gelaufen, viermal bin ich verregnet worden. Und heute war es dazu noch empfindlich kühl. Zum Laufen zwar angenehm, aber mit Sommer hat das rein gar nichts zu tun.

Wie geplant konnte ich die 4 Einheiten laufen. Am Freitag bin ich 5km in etwas zügigerem Tempo gelaufen und heute mit 14km so etwas wie einen „LongJog“. Dabei hatte ich besonders heute ein gutes Gefühl und so langsam beginne ich daran zu glauben, dass es wieder etwas aufwärts geht.

KW24: 39.65km

Keine Chance…

… für Schweini. Alle Register hat er heute gezogen, um mich von meinem Lauf abzuhalten. Angefangen hat er halbherzig mit dem Regen. da wusste er wohl, dass mich damit nicht wirklich aufhalten konnte. Die Bise, welche er als nächsten Trumpf spielte, machte mir schon etwas mehr Eindruck. Von meinen Laufplänen abhalten konnte er mich damit aber auch nicht. „Schweiz – Spanien“ warf er als letztes ein. Auch dieser Trumpf stach nicht und ich machte mich regensicher verpackt auf meine Runde. Und die letzten 20 Minuten des Spiels habe ich sogar auch noch gesehen!

Begossen…

… wurde ich heute auf meinem Lauf, und zwar richtig. Losgelaufen bin ich bei trockenem Wetter. Der Himmel war bewölkt und ein schwacher Wind sorgte für angenehme Laufbedingungen. In der Ferne drohten aber dunkle Gewitterwolken. Kaum unterwegs frischte der Wind auf und es rumpelte auch schon. Kurz nach dem Wendepunkt fielen die ersten Tropfen, richtig angenehm und erfrischend. Die Tropfen wurden zahlreicher und bald goss es in Strömen. Es ist immer wieder schön, im Regen unterwegs zu sein. Nicht nur wegen des Regens, auch sonst habe ich mich auf meinem Lauf heute so gut gefühlt wie lange nicht mehr.

Nun ist der vierwöchige Aufbau zu Ende.

KW 20: 25km

KW 21: 29km

KW 22: 34km

KW 23: 29km

Ab nächster Woche sollen es wieder 4 Einheiten pro Woche werden und auch den Umfang werde ich weiter langsam steigern. Ich habe mal im vicsystem die Wettkämpfe gestrichen und mit meiner 4km Zeit gespielt bis etwas -meiner Ansicht nach- Vernünftiges herausgekommen ist. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Langsame Steigerung

Es geht vorwärts, wenn auch langsam und sehr mühsam. Ich laufe ohne Beschwerden, merke aber die lange Trainingspause sehr stark. Länger als eine Stunde zu laufen schaffe ich im Moment nicht und auch das Tempo ist weit entfernt von dem im Winter gelaufenen. Ich lasse mir Zeit und baue langsam auf. An Wettkämpfe ist im Moment nicht zu denken. Ich habe so die leise Hoffnung, dass ich bis Luzern wieder so weit sein könnte. Ob es dann gleich der Marathon oder nur der halbe sein wird, das spielt noch gar keine Rolle.

Letzte Woche bin ich wieder 3x unterwegs gewwesen und habe dabei 30km gesammelt. In dieser Woche habe ich mir auch 3 Einheiten vorgenommen, dabei sollten etwa 33km zusammen kommen. Dann werde ich eine Woche etwas reduzieren um dann wieder mit 4 Einheiten pro Woche weiter Kilometer sammeln zu können.

Wieder unterwegs

Endlich wieder „on the road“! Langsam zwar und mühsam auch, aber unterwegs!
Hugo hat in seinem Blog erwähnt, dass Marianne Niemack ihm bei seinen Piriformis-Problemen hat helfen können. Ihre Praxis liegt bei mir in der Nähe, im Winter bin ich dort auf meinen LongJogs jeweils vorbeigekommen. Weshalb also nicht schauen, ob sie mir vielleicht auch helfen könnte. Ein Termin war rasch gefunden und helfen konnte sie mir auch! 

Seither ziehe ich mir wieder die Laufschuhe an und baue langsam wieder auf. Letzte Woche sind so in 3 Einheiten gute 25km zusammengekommen. Klar, das war im Winter ein einziger Longjog. Bis ich so weit bin, dauert es noch eine Weile…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.