• Kalender

    Juli 2009
    M D M D F S S
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Neuste Kommentare

    Die Tür zuschlagen -… bei Schuhe putzen
    Bernd bei Letzter Eintrag…
    bo58 bei Begossen…
    bo58 bei Begossen…
    Hugo bei Begossen…
  • Archiv

bo vs. schweini 1:0

Trotz schönstem Laufwetter gab es heute wieder einmal einen Strauss mit meinem inneren Schweinehund auszufechten. Auf dem Trainingsplan von vicsystem standen 9200m im geplanten Wettkampftempo, das sind aktuell 4:54/km. Und das hat dem schweini irgendwie nicht so richtig gefallen. Müde Beine, den Körper nicht überfordern und besser noch einen Ruhetag einlegen,…. Alles hat der Kerl versucht. Ich habe mich umgezogen und ihm geraten, jetzt still zu sein. Wir würden sonst gleich 10km daraus machen. Nun ja, wer nicht hören will muss rennen.

10 Minuten einlaufen, und sooo müde sind die Beine eigentlich gar nicht, oder? Los gehts. Schnell komme ich in einen guten Rhythmus. Immer wieder mache ich die selbe Erfahrung: vor einer schnellen Einheit habe ich immer grossen Respekt, glaube es nicht schaffen zu können. Und dann fühlt es sich immer total gut an. Ich laufe gerne schnell! Nach 6km biege ich rechts ab. Zurück geht es über einen Feldweg. Hoffentlich ist er vom nächtlichen Gewitter nicht zu sehr aufgeweicht. Mit Rückenwind geht es über den schnurgeraden Weg zurück. Langsam wird es hart, das Tempo zu halten, obwohl der Puls noch im grünen Bereich ist. Mit schweini habe ich mich unterwegs auf 10km geeinigt. Als nach exakt 9200m die Hauptstrasse überquert werden muss, startet er noch einen Versuch: passt ja perfekt, meint er. Ich lasse nicht mehr mit mir verhandeln, das ziehen wir jetzt durch, lächerliche 800m noch. 46:50 stoppe ich, 4:41/km. Ich bin sehr zufrieden.

Noch 25 Minuten auslaufen, dehnen, gut ist. What a feeling!

Laufstrecke gesamt: 15.09km in 1:21:46

Lauf auf Garmin connect: http://connect.garmin.com/activity/9965278

2 Antworten

  1. Das klingt nach einen richtig tollen Lauf. Mit 10 km in 46:50 Minuten, da kann man auch sehr zufrieden sein. Es gibt viele die von solchen Zeiten allenfalls träumen.

  2. Du hast nicht nur einfach den Schweinehund überwunden – du hattest einfach unglaublich viel Spaß. Wunderbar zu hören!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: