• Kalender

    August 2009
    M D M D F S S
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Neuste Kommentare

    Die Tür zuschlagen -… bei Schuhe putzen
    Bernd bei Letzter Eintrag…
    bo58 bei Begossen…
    bo58 bei Begossen…
    Hugo bei Begossen…
  • Archiv

Heisser Tempolauf

Immer noch fast 29° zeigte das Thermometer an, als ich heute um 18 Uhr zum Tempotraining startete. Nach zwei nicht ganz freiwilligen Pausentagen – üble Magenverstimmung mit Durchfall – fühlten sich die gut erholt an. Einlaufen, 3km@6.39, dann 7.6km@4:45, auslaufen hatte sich vicsystem für mich zurechtgelegt. Eigentlich hätte ich schon misstrauisch werden sollen: ein Tempo um 6:30 konnte ich problemlos laufen, musste mich gar nicht dauernd bremsen. Dann ging es los. Gut fühlte es sich an, wenigstens die ersten 2km. Kein Problem, ich habe am Anfang immer Mühe, das gibt sich, einfach dranbleiben. Es gab sich nicht. Hart wurde es, sehr hart und noch härter. Die Hälfte, Zweidrittel, Dreiviertel, ich glaube, mein Forerunner ist defekt. Läuft der Kerl jetzt rückwärts? Alle paar hundert Meter schaue ich auf die Uhr, komme aber nicht vom Fleck. Und wer hat mir das Blei in die Schuhe gesteckt, den Kaugummi an die Sohlen geklebt? Alles hat ein Ende, sogar ein vermurkster Tempolauf. Was bin ich froh! Auslaufen geht wieder ohne Mühe, aber Tempo war heute echt hart!

Tempolauf: 7.6km in 36:07 (4:44/km), gesamt 15.08km in 1:27:29

6 Antworten

  1. Das Wetter schlägt uns Läufern auf den Magen. Gut dass ich Gestern bereits am Morgen meinen Lauf hatte. Ich hatte am Abend auch eine Magenverstimmung gehabt!

  2. Für mich kommt Laufen bei 29° nicht in Frage. Wenn ich dann mit dem Rad unterwegs bin bewundere ich allerdings jeden Läufer, da ich es einfach super finde wenn man bei der Wärme oder besser Hitze und möglicherweise Schwüle noch (problemlos) laufen kann.

  3. Die Hitze macht mir auch immer schwer zu schaffen. Mittlerweile habe ich mich nun daran gewöhnt und laufe auch bei hohen Temperaturen recht gut – vorausgesetzt ich nehme Wasser mit!

  4. Derzeit finde ich das Wetter beim Arbeiten viel schlimmer. Von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr draußen in der prallen Sonne unterwegs, kein Schatten, 30 Kilometer mit Stativ/Spektiv mit Rad und zu Fuß zurücklegen – puh!

  5. Derzeit finde ich das Wetter beim Arbeiten viel schlimmer. Von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr draußen in der prallen Sonne unterwegs, kein Schatten, 30 Kilometer mit Stativ/Spektiv mit Rad und zu Fuß zurücklegen – puh!
    So ein Tempolauf dauert ja schließlich nicht so lange ;P

  6. @all: Eigentlich vertrage ich die Hitze sonst gut, ich glaube kaum, dass dies der Grund meiner übermässigen Leiden war.
    @Hannes: … da hast du Recht, und sonst läuft man eben ein bisschen schneller, damit der „Laufwind“ etwas kühlt 😉 !
    Ist aber bestimmt trotzdem angenehmer so zu arbeiten als bei Dauerregen und Sturmböen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: