• Kalender

    August 2009
    M D M D F S S
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Neuste Kommentare

    Die Tür zuschlagen -… bei Schuhe putzen
    Bernd bei Letzter Eintrag…
    bo58 bei Begossen…
    bo58 bei Begossen…
    Hugo bei Begossen…
  • Archiv

Intervalltraining

Mit einigem Respekt sah ich dem heutigen Intervalltraining entgegen. 4×2000@4:38 mit 800m Trabpause sollten es sein. Das Tempo sollte ich eigentlich draufhaben, aber wenn ich an meine müden Beine vom Montag zurückdenke… Gut, war ja ein Pausentag dazwischen, dafür kletterten die Temperaturen bei strahlendem Sonnenschein wieder gegen 27°.

Einlaufen, Laufschule und schon geht es los mit dem ersten schnellen Teil. Es läuft gut, die Einheit ist fordernd, aber eigentlich kann ich das Tempo gut halten. Die Trabpause laufe ich etwas schneller als vorgegeben, fühle mich aber wohl dabei. Zweiter schneller Abschnitt, ich finde schnell das richtige Tempo. Nach einigen mühsamen Trainings läuft es heute wieder richtig gut. Ich laufe sowohl die Trabpausen wie auch die schnellen Abschnitte jeweils etwas schneller als gefordert. Am Ende bin ich zwar erschöpft, aber sehr zufrieden. Selbst die Steigung zurück nach Hause, die mir zuletzt immer zu schaffen machte, kann ich heute ohne brennende Muskeln laufen.

Intervalltraining: 2000m in 9:07/9:03/9:03/9:00

Intervalltraining 12.08.2009

Laufstrecke gesamt: 14.78km in 1:23:19 (5:38/km)

5 Antworten

  1. Tolle Zeiten! Da will ich auch mal hin!
    Wunderbar!

  2. Das klingt nach einem wirklich gelungenen Training und wenn es so läuft, dann machen die strengen intervalltrainings richtig spass.

  3. 4*2000 hatte ich gestern auch im Trainingsplan stehen – und exakt die gleichen Bedenken wie Du… Lief dann aber auch völlig problemlos…

    Vielleicht ist das einfach unsere bevorzugte Intervalldistanz 😉

  4. @Ricky: bei den Umfängen, die du läufst, dauert das bestimmt nicht ewig. Wie schnell läufst du denn aktuell die Intervalle?
    @Hugo: ja, war wirklich ein gelungenes Training. Und das Gefühl nach einem harten, aber gelungenen Training ist immer unvergleichlich gut!
    @LocalZero: …lieber 2000m als 800m, das auf jeden Fall!

  5. So sollten Intervalle sein: Ein ganz wenig schneller, am Anfang noch etwas langsamer als am Ende, und der Puls immer am Steigen: Super!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: